DIY-Katzenhöhle nähen

27. Oktober 2017

Katzenmöbel, Selbstgebaut

Dieses Video muss man schon mehrmals gucken, um es zu verstehen. Das Endergebnis hat aber schon etwas von „Designerstück“.

DIY Katzenhoehle aus Filz

Es sind Filzplatten, die zunächst zugeschnitten werden. Die zugeschnittenen Stücke sehen aus wie Blätter, deren unteres Drittel man abgeschnitten hat. Je länger die Stücke, umso tiefer wird später eure Katzenhöhle. Vier gleiche Teile benötigt ihr.

Die Stücke werden entlang der gebogenen Seiten aneinander genäht. Hier müsst ihr darauf achten, dass ihr mit der Naht immer auf einer Seite bleibt, damit ihr später außen an eurer Katzenhöhle keine unschönen Kanten habt. Fertig ist ein kleiner „Beutel“.

Damit das Ganze später nicht einfach zusammen fällt, muss die Eingangsöffnung stabilisiert werden. Das wird für Nähanfänger schon etwas knifflig. Dafür wird Draht verwendet, welcher in eine Ummantelung geschoben und anschließend in den Eingang eingenäht wird. Zum Schluss wird noch ein kleines Kissen aus Schaumstoff gebastelt. Genauso gut lässt sich aber euch eine kleine Decke oder ein Stück Kunstfell von Ikea hineinlegen.

, ,

No comments yet.

Leave a Reply

*