Katzen an neuen Kratzbaum gewöhnen – 4 Tipps

Da steht er nun: der neue Kratzbaum. Keines Blickes wird er gewürdigt. Vier Tipps, wie ihr ihn eurer Katze schmackhaft macht.

Katze an Kratzbaum gewoehnen

Standort richtig wählen

Der richtige Standort ist ausschlaggebend dafür, wie intensiv eine Katze ihn nutzt. Dass der Vorherige vielleicht auch an dieser Stelle stand, ändert daran nichts. Katzen wägen genau ab, wo sie wann an welchem Material kratzen möchten. Ist der neue Kratzbaum anders als der alte, werden alte Gewohnheiten auch gern mal über Bord geworfen. Worauf es dabei ankommt und warum es so ist, erkläre ich euch hier.

Lieblingsleckerlis einsetzen

Ein paar Lieblingsleckerlis auf den verschiedenen Ebenen des Kratzbaums verteilt, macht ihn gleich etwas interessanter. Manche Katzen lässt dies kalt, doch die meisten Katzen lassen sich nach einigen Tagen Leckerli-Geschummel mal testweise auf den Neuen ein.

Kratzbaum ins Spiel mit einbeziehen

Katzen, die Jagdspiele lieben, lassen sich im wilden Spiel ganz gut überlisten. Spielangeln eignen sich dafür besonders gut. Plötzlich sind die Federn oder das Spielzeug am Ende der Angel hinter der Säule, auf der nächsten Ebene und die Katze gleich hinterher.

Kratzen mit Markertraining bestätigen

Auch das Markertraining eignet sich dazu, die Katze darin zu unterstützen, sich an ihren neuen Kratzbaum zu gewöhnen. Jedes Mal, wenn sie sich dem Kratzbaum zuwendet, wird gemarkert (z. B. geclickt) und belohnt. Hier könnt ihr mehr darüber lesen.

Check Also

Katzenhoehle Fuchs gefilzt

Im Bauch vom sanften Fuchs – Katzenhöhle aus Filz

Wetten, dass ihr niemanden kennt, der ein solch schönes Katzenbett hat? Handgefilzt ist dieser Fuchs, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.