Forscher entwickeln Impfstoff gegen Katzenallergie

Es gibt Hoffnung für Katzenfreunde, die gegen Katzen allergisch sind. Bald könnte es eine wirksame Impfung geben.

Impfung Katzenallergie

Bei einer Impfung gegen Katzenallergie denkt ihr vielleicht wie ich an eine Impfung für uns Menschen. Ein Pieks und wir sind nicht mehr allergisch. Die wird es aber nicht geben.

Stattdessen entwickeln Wissenschaftler zur Zeit einen Impfstoff für Katzen. Impfgegner werden das sicher skeptisch sehen. Diese Impfung ist aber nicht dazu da, dass alle Katzen nun damit geimpft werden. Es ist für die Fälle, in denen der Halter nach Jahren plötzlich eine Allergie gegen seine Katze entwickelt und dann vor der Entscheidung steht, sich von seiner Katze trennen zu müssen.

Die Impfung bewirkt, dass er Organismus der Katze Antikörper gegen das allergieauslösende Protein Fel d 1 bildet und dieses neutralisiert. Im besten Fall treten danach keine Allergiesymptome mehr beim Menschen mehr. Zumindest aber werden die Symptome deutlich vermindert.

Den Impfstoff HypoCat hat eine Forschungsgruppe des Universitätsspitals Zürich bereits im Jahr 2013 entwickelt. Nach Jahren der Weiterentwicklung wurde nun veröffentlicht, dass der Impfstoff inzwischen als so sicher gilt, dass die Markteinführung für 2022 geplant wird.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Check Also

Mundgeruch bei Katzen

Katze hat Mundgeruch – mögliche Gründe

Hat eure Katze Mundgeruch, können die Ursachen ganz harmlos sein. Mitunter steckt aber auch eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.