Cat Activity Fun Board von Trixie im Langzeittest

4 Jahre haben wir unser Activity Board bereits. Zeit für einen Blick auf eines der besten Erfindungen inmitten des Katzenzubehör-Dschungels.

Cat Activity Fun Board

Über das Activity Board

Das 30x40cm großes Kunststoffbrett hat die Katzenwelt verändert. Das Cat Activity Fun Board, auch Fummelbrett genannt, macht es möglich, Katzen für ihr Futter arbeiten zu lassen und sie während der eigenen Abwesenheit zu beschäftigen. Mit einem Gewicht von 1,5 kg lässt sich dieses Brett nicht ohne weiteres umwerfen. Dank des Kunststoffs ist es pflegeleicht und sogar spülmaschinenfest.

Nachteile

Das Activity Board hat aus meiner Sicht nur 2 kleine Nachteile.

1. Kugeldurchmesser
Die Idee des Kugelmoduls ist an sich toll, doch die Öffnung hat meiner Meinung nach eine gefährliche Größe. 4 cm sind es genau. Das Activity Board wird für Katzen ab 3 Monate verkauft. In diesem Alter ist der Kopf normal entwickelter Katzen wirklich so groß, dass keine Gefahr besteht, dass sie stecken bleiben. Wenn jemand dann aber doch mal ein mickeriges 12-Wochen-Kätzchen hat oder es gut meint und es bereits einem 8 Wochen alten Kätzchen gibt, besteht durchaus Gefahr. Zwar wird in der Gebrauchsanweisung darauf hingewiesen, immer zusammen mit der Katze zu spielen, doch für mich macht gerade die Möglichkeit, meinen Katzen damit die Möglichkeit zu geben, sich allein damit zu beschäftigen, den Reiz des Boards aus. Ich denke, es geht vielen wie mir. Kleine Kätzchen würde ich aus den oben genannten Gründen nur unter Aufsicht damit spielen lassen oder die Kugeln während der eigenen Abwesenheit entfernen.

2. Stäbchen schnell zerkaut
Vor allem junge Katzen haben Spaß daran, an den Stäbchen herum zu kauen. Das hält Kunststoff nicht lange aus. Bissspuren sind schon nach kurzer Zeit sichtbar. Das Material wird an dieser Stelle zum Teil sogar scharfkantig, es hängen Katzenhaare dran und die Reinigung wird nicht einfacher.

Activity Board Katzen

Fazit und meine Beobachtungen

Dennoch bin ich nach 4 Jahren der Nutzung nach wie vor überzeugt davon. Allerdings eignet es sich nicht für jede Katze. Lebhafte und immer hungrige Katzen profitieren sehr vom Activity Board. Satte und gemütliche Katzen, die sich schwer mit Futter motivieren lassen, finden das Board meist weniger interessant.

Außerdem habe ich durch meine Arbeit im Tierheim und natürlich auch bei meinen eigenen Katzen beobachten können, dass sich das anfängliche Geschick sehr unterscheidet. Man mag annehmen, dass sich Katzen, die sich zuvor jahrelang herrenlos draußen durchschlagen mussten, geschickter dabei anstellen müssten. Schließlich war sicher ihr Geschick erforderlich, um regelmäßig an Futter zu gelangen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Diese Katzen hatten durchweg anfängliche Probleme, das Prinzip des Activity Boards zu verstehen. Katzen, die in einem behüteten Zuhause gelebt haben, hatten den Dreh dagegen schnell raus.

Woran das genau liegt, weiß ich nicht. Ich gehe davon aus, dass die ausgeschütteten Stresshormone, die bei zuvor freilebenden Katzen nach wie vor eine Rolle spielen und damit das Lernen etwas beeinträchtigen.

Check Also

Katzenspielzeug Baldrian DIY

DIY – Katzenspielzeug mit Baldrian

Eine kleine „Zwischendurch-Bastelei“ zeige ich euch heute – ein selbstgenähtes Katzenspielzeug mit Baldrianfüllung.

One comment

  1. Hallo Manuela,

    auch wir haben das Cat Activity Fun Board schon ziemlich lang in Gebrauch und ich bin sehr zufrieden damit. Es ist wirklich leicht sauber zu halten, weil man es einfach in die Spülmaschine stecken kann.

    Elvis hat eine Weile gebraucht, bis er damit zurechtkam. Aber jetzt fischt er die Leckerlies ratz fatz überall heraus 🙂

    Viele Grüße
    Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.