Goldtatze – Kletterparadies in Modulbauweise

Den Lebensraum unserer Katzen in die Höhe zu erweitern, liegt im Trend. Selbst kleine Wohnräume bieten so Platz zum Klettern und Springen. Einer der bekanntesten deutschen Hersteller in diesem Bereich ist Goldtatze.

Katzenmoebel Goldtatze Catwalk
Quelle: goldtatze.de

Stefan Hofmann ist Schreiner und Designer der Goldtatze-Katzenmöbel. Jahrelang kämpfte er für seinen Traum, Katzen und ihren Haltern die besten Katzenmöbel zu bieten, die es Katzen ermöglichen, ihre natürlichen Bedürfnisse ausleben zu können. Nach langer Durststrecke kam schließlich der Durchbruch. Heute ist Goldtatze bekannt wie eine goldene Tatze und hat Kunden auf der ganzen Welt.

Katzenhimmel Goldtatze
Quelle: goldtatze.de

Alle Möbel sind aus Multiplex Birke hergestellt und hochwertig verarbeitet. Für die Veredelung nach Farbwunsch der Kunden werden lösungsmittelfreie Wachse und Öle verwendet.

Kratzsaeule Goldtatze
Quelle: goldtatze.de

Auch der Sisal ist nicht mit dem handelsüblichen Sisal zu vergleichen, denn er wird von einer deutschen Seilerei aus Madagaskar-Algarve Faser gefertigt. Die Stoffe sind doppelt genäht, sehr robust und bei 30° waschbar. Auch der Langflorteppich franst selbst bei Maschinenwäsche nicht aus.

Neben Kratzsäulen und Liegeplatten gibt es auch Brücken und einen Katzenhimmel, der an die Decke geschraubt wird.

Die Katzenmöbel können online auf www.goldtatze.de bestellt oder nach Kundenwunsch angefertigt werden. Auf Wunsch werden ganze Katzenzimmer geplant und sogar ein persönlicher Montageservice wird in der Nähe von Bonn angeboten.

Als Halter von zwei Tierschutzkatzen hat Hofmann auch ein Herz für heimatlose Katzen und stattete Tierheime mit seinen Möbeln aus. Unter anderem sind die Katzen im Tierheim Bonn stolze Besitzer eines Kletterzimmers von Goldtatze. Wie dieses aussieht, könnt ihr im folgenden Video sehen.

Check Also

Katzentipi bauen

DIY – Katzentipi selber machen

Superbequem und totschick in euren Lieblingsfarben – so könnte euer selbstgemachtes Katzen-Tipi werden. Wie das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.