Diagnose „Chronische Niereninsuffizienz“ bei der Katze – was tun?

Die chronische Niereninsuffizienz ist eine der häufigsten Krankheiten im Alter. Doch nach der Diagnose sind viele Halter völlig geschockt und vor allem ratlos. Deshalb möchte ich euch heute erzählen, wie ihr an hilfreiche Informationen und Hilfe kommt.

chronische Niereninsuffizienz Katze

Grundsätzliches zur Niereninsuffizienz

Es wird „chronische Niereninsuffizienz (CNI)“ und „akute Niereninsuffizienz (ANI)“ unterschieden. Die ANI tritt plötzlich auf, z.B. nach einer Vergiftung oder nach einer extremen und länger andauernden Stresssituation. Sie ist heilbar, die Katzen erholen sich mit etwas Glück und guter tierärztlicher Behandlung wieder vollständig.

Die CNI kommt dagegen schleichend und ist nicht heilbar. Die chronische Niereninsuffizienz ist eine der häufigsten Krankheiten im Alter. Doch auch junge Katzen können darunter leiden. Erste Symptome werdet ihr erst bemerken, wenn bereits ein großer Teil der Nieren nicht mehr arbeitet. Geschädigtes Nierengewebe ist nicht mehr regenerierbar, doch man kann einiges tun, um das Fortschreiten zu verlangsamen.

Was tun, wenn die eigene Katze schlechte Nierenwerte hat?

Die Diagnose bekommt ihr meist nach einer Blutuntersuchung. Vielleicht seid ihr erst einmal geschockt, denn der Tierarzt wird euch sicher erzählen, dass die chronische Niereninsuffizienz nicht heilbar ist und eure Katze früher oder später sterben wird.

Er wird euch Diätfutter in die Hand drücken, ein paar Tabletten und euch nach Hause schicken. Und dann sitzt ihr da, mit einer scheinbar totkranken Katze und überlegt, wie lange sie noch bei euch sein wird. Doch so schlimm ist es nicht. Wirklich nicht! Habt ihr den Tierarztbesuch nicht zu lange hinaus gezögert, gibt es gute Chancen, dass eure Katze noch länger bei euch sein wird.

Für erste Informationen über diese Krankheit seid ihr auf der Seite von Helen, felinecrf.info, sehr gut aufgehoben. Helen hatte selbst drei Katzen mit CNI und gibt ihr ganzes Wissen preis. Sie aktualisiert ihre Seite fast wöchentlich, um alle neuen Studien und Erfahrungswerte anderer Katzenhalter mit aufzunehmen.

Wurde bei eurer Katze ein Blutbild gemacht, gibt es hierfür einen Ausdruck. Im besten Fall ist es aus einem Labor, z.B. Laboklin. Manchmal sind auch nur wenige Werte in der Tierarztpraxis selbst untersucht worden. Wie auch immer, bittet euren Tierarzt um eine Kopie der Blutanalyse – für eure eigenen Unterlagen. So könnt ihr euch selbst damit beschäftigen und könnt bei Kontrolluntersuchungen die Werte miteinander vergleichen.

Wenn ihr eurer Katze über die tiermedizinische Betreuung hinaus helfen könnt und wissen möchtet, was ihr zusätzlich tun könnt, damit sie noch lange bei euch bleibt, empfehle ich euch die Yahoogroup Nierenkranke Katze. Es ist eine Art geschlossenen Forum, dem ihr erst beitreten müsst – natürlich kostenlos. Dort findet ihr noch einmal einen Berg Informationen und viele nette Menschen, die ebenfalls CNI-Katzen haben oder hatten.

Sobald ihr dort aktiv werdet und um Hilfe fragt, wird die Frage nach den Blutwerten auftauchen. Nicht jede CNI ist gleich. Es spielen verschiedene Blutparameter eine Rolle und die machen manchmal den entscheidenden Unterschied. Es lohnt sich, die Blutwerte einmal abzutippen, sich die Informationen durchzulesen und sich die Ratschläge der anderen zu Herzen zu nehmen. Doch nutzt die Hilfsbereitschaft nicht aus und etwas zurück zugeben, denn die Hilfe kommt von Menschen, die ihre knappen Freizeit schenken, um anderen Betroffenen zu helfen.

Das bedeutet nicht, dass ihr gegen den Tierarzt arbeitet, sondern es dient lediglich unterstützend zur tiermedizinischen Behandlung. Ihr werdet aber merken, wieviel hinter der chronischen Niereninsuffizienz steckt und werdet auch besser beurteilen können, ob ihr bei eurem Tierarzt gut aufgehoben seid.

Um euch eure Sorgen von der Seele schreiben zu können, könnt ihr der Group „CNI-Trost“ beitreten, welche unter der Beschreibung der oben genannten verlinkt wird.

Ich hatte bisher fünf CNI-Katzen, über die ich euch in einem weiteren Blogpost erzählen werde.

Check Also

Katze Tierarzt Handling

Katzen beim Tierarzt – Tipps zum Handling

Dass einige Katzen beim Tierarzt kaum zu bändigen sind, ist meist die Schuld der beteiligten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.