DIY-Futterplatzwärmer für freilebende Katzen

Wer von euch Streunerkatzen betreut, kennt sicher das Problem. Bei Minustemperaturen frieren Futter und Wasser innerhalb kürzester Zeit ein. Mit folgendem Trick haltet ihr den Futterplatz über mehrere Stunden warm.

Katzenfutter friert ein

Der Tipp kommt direkt aus den Kreisen der Futterplatz-Betreuer und wurde von einer engagierten Katzenschützerin auf Facebook verbreitet (Danke, Ines!). Die Idee ist einfach und schnell umsetzbar und löst doch ein riesiges Problem, mit dem alle zugleich kämpfen.

Kalte Winter machen es den freilebenden Katzen schwer. Nicht nur, dass sie frieren, sie haben auch Probleme, genug Futter und Wasser zu finden. Glücklich schätzen können sich diejenigen, die von tierlieben Menschen betreut werden. Über die Möglichkeiten, sich da selbst einzubringen, habe ich hier geschrieben.

Minustemperaturen erschweren aber die zuverlässige Versorgung dieser Katzen. Nicht nur, dass die Katzenschützer bei Wind und Wetter zum Futterplatz gelangen müssen – egal wie. Wasser und Futter frieren auch sehr schnell ein, sodass die durchgehende Versorgung mit Wasser nicht mehr gewährleistet ist. Und vor allem die ängstlichen Katzen haben es schwer, wenn sie sich erst zur Futterstelle trauen, wenn Menschen und die selbstbewusstesten Katzen schon längst wieder fort sind. Für sie bleiben nur die Reste in den Futterschüsseln übrig, die inzwischen längst gefroren sind.

Dieses Problem gehört mit diesem Futterplatzwärmer, der ganz ohne Strom, Feuer und anderen gefährlichen Sachen funktioniert, der Vergangenheit an. Er ist schnell gemacht. Ihr benötigt lediglich leere „Tetra Packs“, also Milch- oder andere Getränke-Packungen. Außerdem eine Styroporplatte, die genauso dick ist wie die Getränketüten.

Die Styroporplatte ist euer neuer Futterplatz. In diese schneidet ihr Löcher, die genauso groß sind wie eure Getränkepackungen.

Kurz vor der Fütterung füllt ihr die Packungen mit heißem Wasser und steckt sie dann in die Styroporplatte. Auf diese Weise werden Futter und Wasser über mehrere Stunden warm gehalten und frieren nicht ein.

Futterplatzwaermer Katzen

Eine so dicke Styroporplatte zu bearbeiten, ist nicht ganz einfach. Ihr werdet es wahrscheinlich nicht hinbekommen, dass die Platte unten noch geschlossen ist, sondern habt durchgehende Löcher. Wenn ihr aber darunter noch eine dünnere Platte aus Styropor klebt, geht nicht so viel Wärme über den Boden verloren und euer Futterplatzwärmer hält noch länger warm.

Check Also

Katzenschal DIY

DIY – Schal für Katzenfreunde

Jetzt, wenn die Tage kälter werden, brauchen wir doch alle einen Schal. Mit diesem Katzenschal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.