DIY – Katzenbett aus altem Pullover

Heute gibt es auf Katzenblog wieder ein DIY für euch. Dieses Mal wird aus einem Pullover ein kuscheliges Katzenbett.

DIY Katzenkuschelkoerbchen

Die Anleitung stammt wieder von Katharina vom tollen YouTube-Kanal reingetigert.

Für dieses DIY benötigt ihr einen Pullover, Füllmaterial, Schere, eine große Nadel und Band. Dazu eine Nähmaschine, wenn ihr habt. Wenn ihr diese nicht habt, müsst ihr mit Nadel und Faden per Hand nähen.

Der Pullover wird der Außenstoff des Kuschelkörbchens. Normale Swestshirts sind weich, warm und deshalb besonders beliebt. Außerdem haben sie recht breite Bündchen, die das Verschließen der Öffnungen leichter machen.

Füllwatte findet ihr im Handel oder ihr schlachtet dafür ein Kissen, z.B. eines, das ihr nicht mehr braucht oder die günstigsten Kopfkissen von Ikea (kosten unter 3 Euro).

Statt des Paketbands, wie es Katharina im Video verwendet, könntet ihr auch hübsches und farblich passendes Geschenkband nehmen.

Check Also

Katzenbaelle haekeln

DIY – schnelle Katzen-Rasselbällchen häkeln

Mit dieser Anleitung könnt ihr ratzfatz ein paar Spielbällchen für eure Katzen häkeln.

2 comments

  1. Lotte und Bärbel lieben dieses Katzenbett nach wie vor! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.