Die 4 größten Fehler beim Bauen und Basteln von Katzenzubehör

Katzenmöbel und -zubehör selbst bauen macht Spaß und lässt einem freie Gestaltungsmöglichkeit. Doch es birgt auch Gefahren, weshalb der Gedanke an die Sicherheit der eigenen Katzen nicht vernachlässigt werden sollte.

Gefahren Katzenmoebel bauen

Fehlende Stabilität

Lebenswichtig, aber bei großen Kratzbäumen gar nicht immer so einfach umsetzbar ist die ausreichende Stabilität. Der schönste Kratzbaum bringt nichts, wenn er wackelt und den Katzen zur Gefahr werden kann. Mit der Regel „unten breiter als oben“ fahrt ihr ganz gut. Doch im Zweifel sollte das Bauwerk besser noch zusätzlich an der Wand fixiert werden.

Astgabeln bei Naturkratzbäumen

Naturkratzbäume sind nur halb so schön, wenn sie nur aus einem einzelnen, graden Stamm bestehen. Doch ein richtiger Baum hat Astgabeln, in die Katzen hinein rutschen und sich einklemmen können. Sie sind nicht weniger gefährlich als Kippfenster und werden vor allem für junge, unerfahrene Katzen zur Gefahr. Aus diesem Grund solltet ihr diese Astgabeln besser absichern. Ein Sitzbrett oder ein querliegendes Stück Stamm kann lebensgefährliche Quetschungen verhindern.

Hervorstehende Teile

Holzsplitter, Schrauben, Nägel – an allem kann sich eine Katze verletzen, wenn sie an etwas kratzt, etwas mit ihrem Gesicht markiert oder einfach nur daran vorbei streicht. Schleift Holz deshalb immer gründlich ab, schlagt Nägel richtig ein und verwendet einen Versenkbohrer, mit dem die Schraubenköpfe verschwinden.

Rutschige Bretter

Für Catwalks sind fertige Regalbretter gut einsetzbar, weil diese nicht mehr behandelt werden müssen. Besonders beliebt sind die Ikea-Regalbretter namens LACK. Sie machen ihrem Namen aber alle Ehre und sind aufgrund ihrer Oberfläche sehr glatt. Ihr solltet sie deshalb immer mit etwas Rutschfestem versehen. Das können z.B. passend zugeschnittene und selbstklebende Teppichfliesen aus dem Baumarkt sein oder Teppich, den ihr mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Auch die richtige Befestigung an der Wand ist wichtig, denn nur ausreichend fixiert halten Wand und Brett es aus, wenn eine Katze mit Schwung darauf springt.

Giftstoffe im Baumaterial

Da Katzen sich putzen, sind sie viel größeren Gefahren ausgesetzt als wir. Sie lecken die Giftstoffe unfreiwillig mit auf, wenn diese am Fell haften. Umso wichtiger ist es, beim Bau von Katzenzubehör ungiftige Materialien zu verwenden. Nehmt besser unbehandeltes Holz und behandelt dieses selbst weiter. Außerdem müsst ihr vor allem bei Dingen aus Kunststoff und Gummi aufpassen, z.B. Autoreifen. Mehr zum Gift im Baumaterial in einem nächsten Artikel.

Check Also

Katzenspielzeug Baldrian DIY

DIY – Katzenspielzeug mit Baldrian

Eine kleine „Zwischendurch-Bastelei“ zeige ich euch heute – ein selbstgenähtes Katzenspielzeug mit Baldrianfüllung.

One comment

  1. Hallo Manuela,

    das sind sehr gute Hinweise, vielen Dank! An die Astgabeln hätte ich im Leben nicht gedacht.

    Liebe Grüße

    Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.