„CatsNotAds“ – Katzen erobern Londoner U-Bahnstation

Katzen ersetzen Werbeplakate. Mit einer großen Summe Geld wurde eine Londoner U-Bahnstation gekapert. Nun gibt es dort Katzen statt Werbung.

Glimpse heißt eine Gruppe kreativer Menschen, die ihre Kreativität sinnvoll einsetzen möchte. Ihre erste Aktion nennt sich CATS (Citizens Advertising Takeover Service).

Für 23.131 £ übernahmen sie für zwei Wochen sämtliche Werbeflächen der U-Bahnstation Clapham Common. Das Geld wurde zuvor mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne gesammelt. Statt auf Werbeplakate blicken die Fahrgäste nun in Katzenaugen.

Die Fotos zeigen Katzen aus dem Tierschutz. Einige befinden sich in der Obhut von Cats Protection, der größten Katzenschutzorganisation Großbritanniens, andere leben in einem der Zentren von Battersea Dogs & Cats Home.

Ein von Steve Bray (@stevevfx) gepostetes Foto am

Ziel ist es, mit dieser Aktion Aufsehen zu erregen und zugleich auf das Leid heimatloser Katzen aufmerksam zu machen. Mehr über diese Aktion findet ihr hier.

Check Also

Adventskalender fuer Katzen

Adventskalender für Katzen

Warum Adventskalender für Katzen nichts Schönes sind und welchen ich kaufen würde, wenn ich denn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.