DIY-Sternenkissen als Katzenliegeplatz

Sternenkissen – auch Kronenkissen genannt – sind ganz einfach zu nähen. Ihr benötigt allerdings viiiieeeeel Füllmaterial.

Ob als Sitzhocker im Wohnzimmer, als Sitzsack für Kinder oder eben als Katzenbett – die Sternenkissen sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sie sehen auch toll aus.

15 Stoffquadrate braucht ihr. Die Kantenlänge könnt ihr selber wählen. Je größer die Vierecke, umso größer wird auch das Sternenkissen. Im Video von Eulina98 ist es ziemlich klein. Ich würde euch zu 25×25 cm raten oder auch größer.

Zunächst werden fünf Quadrate zu einem Stern zusammen genäht. Wie ihr das macht, wird im Video genau gezeigt. Das ist die Liegefläche oben. Das gleiche macht ihr mit fünf weiteren Quadraten für die Unterseite. An die Seiten von einem der Sterne werden nun die übrigen Stoffstücke genäht und anschließend der zweite Stern befestigt.

Eine einzige Seite lasst ihr frei. Durch dieses Loch wendet ihr den Stoff und füllt das Füllmaterial ein. Dafür eignet sich Füllwatte z.B. aus günstigen Kopfkissen (z.B. Ikea) am besten. Als Kissen oder Sitzkissen, füllt ihr es bis es ganz prall ist. Für Katzen würde ich es nicht ganz so voll machen und so formen, dass in der Mitte eine leichte Kuhle bleibt, weil die meisten Katzen darin am liebsten liegen.

Ihr könnt den Außenstoff nach Belieben wählen, z.B. etwas Rutschfestes für den Boden oder Fleece für die Liegefläche. Für ein Tierheim, in dem Hygiene besonders wichtig ist, wäre auch Wachstuch eine Möglichkeit, wenn man zur Benutzung vielleicht ein Kunstfell oder Ähnliches rauf legt.

Check Also

Katzenspielzeug Baldrian DIY

DIY – Katzenspielzeug mit Baldrian

Eine kleine „Zwischendurch-Bastelei“ zeige ich euch heute – ein selbstgenähtes Katzenspielzeug mit Baldrianfüllung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.