Wildkatzen im Straßenverkehr – Ein Aufruf des BUND

Europäische Wildkatzen sind das ganze Jahr über gefährdet. Doch jetzt im Herbst gehen sie auf Wanderschaft, sodass es gilt, auch im Straßenverkehr auf sie acht zu geben.

Quelle: BUND
Quelle: BUND

Junge Wildkatzen bleiben recht lange als Familie zusammen. Doch jetzt im Herbst ist es soweit. Die jungen Wildkatzen aus diesem Jahr gehen nun auf Wanderschaft und suchen sich ein eigenes Revier. In Deutschland kommen sie nicht umhin, dabei Straßen zu überqueren.

Der BUND bittet deshalb alle Autofahrer um mehr Achtsamkeit im Straßenverkehr. Die dämmerungsaktiven Tiere sind sehr lichtempfindlich und werden schnell durch das herannahende Licht der Autos geblendet. Durch die Zeitumstellung ist die Wahrscheinlichkeit für Wildunfälle gleich um einiges größer als noch zur Sommerzeit.

Doch jedes einzelne Leben der Wildkatzen gilt es zu erhalten. Nicht nur um des Lebens willen, sondern auch, um den Bestand zu sichern. Die Europäischen Wildkatzen breiten sich nur langsam aus. Aufgrund unserer Infrastruktur, unserem Straßennetz, kommt es immer wieder zu Autounfällen und die Ausbreitung wird verhindert, was einer genetischen Durchmischung entgegensteht.

Deshalb Augen auf im Straßenverkehr, nicht nur für das Wild sondern auch für die Wildkatze.

Check Also

Jubilaeum Zooroyal

10 Jahre Zooroyal

10 Wochen lang feiert Zooroyal mit verschiedenen Aktionen sein 10-jähriges Jubiläum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.