Frostfutter Perleberg im Test

Wer seine Katze heute barfen möchte, muss nicht mehr nach einem Metzger in der Nähe suchen. Stattdessen kann bequem online bestellt werden. Wir durften Frostfutter von Perleberg testen.

Frostfutter Perleberg

Unser Fleisch kam in einer Styroporbox ohne zusätzliches Trockeneis. Zum Zeitpunkt der Lieferung waren draußen um die 0°C und das Futter kam noch vollständig durchgefroren bei uns an.

Inhalt unseres Testpakets waren die Katzen-BARF-Menüs 1,2,3 und 5 sowie Lachs gewolft, Fisch gewolft, Tatar und Fisch-Rind-Mix.

In Fisch (Fisch pur gewolft) ist wirklich ganzer Fisch verarbeitet. Das heißt, ihr habt auch Schuppen und Stückchen von Flossen drin. Das gleiche gilt für Laxxi (Lachs pur gewolft).

Katzen barfen

Fisch-Rind-Mix (gewolft) besteht aus 40% Fisch und 60% Rind. Ihr findet in dieser Mischung kleine Knochenstückchen und Stückchen von Fischflossen. Hier hätte ich mir gewünscht, etwas mehr über den Inhalt zu erfahren. Ein ganzes Rind passt nicht in eine 500g-Wurst und ich habe mich gefragt, welche Rinderteile darin verarbeitet wurden.

Tatar (vom Rind) ist gewolftes Saumfleisch. Saumfleisch ist das Zwerchfell des Rindes bzw. der Fleischsaum, der am Zwerchfell anschließt.

Katzen-Barf2

Die Katzen-BARF-Menüs von Frostfutter Perleberg sind im Gegensatz zu dem zuvor genannten als Alleinfutter deklariert. Sie enthalten Muskelfleisch, ausgewählte Innereien, eine Fettquelle, Kalziumzitrat, Taurin, Seealgen, Bierhefe und je nach Sorte eine geringe Menge pflanzlicher Bestandteile und weitere Zusätze. Sie gefallen mir sehr gut, weil sie Katzenhaltern die Möglichkeit bieten, ihre Katzen roh zu füttern, ohne sich allzu große Sorgen um die Supplementierung zu machen. Auch für BARF-Einsteiger finde ich sie geeignet, um sich zunächst mit der Rohfütterung anzufreunden.

Katzen-Barf1

Einen Wermutstropfen gab es aber. Die Barf-Menüs 1 und 5 enthalten Karotten. Karotten sind eigentlich eine sehr wertvolle, pflanzliche Quelle. In den Menüs waren die Stücke aber viel zu groß, um von den Katzen überhaupt annähernd verdaut zu werden.

Katzenbarfmenue

Die Qualität des Fleisches war wirklich sehr gut. Es ist durchaus von Vorteil, wenn ein Unternehmen auch selbst schlachtet. So entfallen unnötige Transportwege, das Fleisch kann schneller eingefroren werden und landet frischer beim Verbraucher. Ich habe es versuchsweise mehrere Tage geöffnet im Kühlschrank aufbewahrt. Oft ist es so, dass das Fleisch schon einen Tag später anfängt zu stinken. Beim Frostfutter von Perleberg war dies überhaupt nicht der Fall.

Das Futter wird in Würstchenform geliefert. Es wird meist in 500g-Paketen angeboten. Manchmal könnt ihr auch zwischen 200g und 500g Würstchen wählen.

Fazit:
Frische und Qualität des Futters haben mir sehr gefallen. Auch den Preis finde ich fair. Die Barfmenüs würde ich allerdings erst empfehlen, wenn die Karotten anständig zerkleinert, im besten Fall vollständig püriert werden.

Die Schlachttiere stammen alle aus Deutschland und ihr bekommt bei Perleberg auch bio-zertifiziertes Fleisch. Mein Wunsch an das Unternehmen wäre, dass auch Fleisch von artgerecht gehaltenen Tieren angeboten werden würde.

Hier geht es zum Shop von Frostfutter Perleberg.

Das Testpaket wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst.

Check Also

Ueberraschungsbox Katze

Superbox Special Katze – neue Überraschungsbox von Zooplus

Eine aktuelle Überrschaschungsbox gibt es aktuell bei Zooplus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.