Europäische Wildkatze – Tier des Jahres 2018

2018 ist ganz ihr gewidmet. Die Europäische Wildkatze lebt verborgen und für kaum jemanden sichtbar. Doch es gibt immer mehr von ihnen.

Tier des Jahres 2018

Noch vor 150 Jahren war die Europäische Wildkatze in Deutschland fast verschwunden – ausgerottet von den Menschen. Doch nach und Nach eroberte sie sich ihre Heimat zurück. Zunächst in den tiefsten Wäldern, zum Beispiel im Harz und in der Eifel.

Im letzten Jahr – 2017 – wurde dann der Nachweis erbracht, dass es die Wildkatze auch in der Lüneburger Heide gibt. Auf dem Truppenübungsplatz Munster an der Lopau wurde per DNA-Probe sicher die Anwesenheit einer Wildkatze festgestellt werden. Dieser Nachweis ist zugleich der nördlichste innerhalb der Bundesrepublik.

Um herauszufinden, ob die Wildkatze irgendwo heimisch ist, reichen einfache Beobachtungen nicht aus. Zu scheu sind die Tiere. Auch das Spuren-lesen ist im Gegensatz zu den Wölfen sehr schwer. Deshalb werden Lockstäbe ausgebracht, die mit Baldrian präpariert sind. Sie locken auch die Wilden an, die auf diese Weise DNA-Spuren hinterlassen.

Die Benennenung zum Tier des Jahres 2018 stellt die Wildkatzen noch einmal weiter in den Fokus des Naturschutzes. Ihr größtes Problem sind fehlende Verbindungen zwischen den einzelnen Wäldern, was eine Ausbreitung verhindert. Wildkatzen-Korridore sollen helfen. Hier habe ich bereits darüber berichtet.

Check Also

Adventskalender fuer Katzen

Adventskalender für Katzen

Warum Adventskalender für Katzen nichts Schönes sind und welchen ich kaufen würde, wenn ich denn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.