Wolle aus Tierhaaren herstellen – so geht’s

Nicht nur aus dem Fell der Schafe lässt sich Wolle herstellen, auch aus dem Fell anderer Tiere.

Wolle aus Katzenhaaren

Es gibt Hundehalter, die Pullover aus Hundewolle tragen. Allein der Gedanke daran spaltet die Menschen. Die einen finden den Gedanken eklig, die anderen dagegen interessant. Für letztere ist dieser Beitrag.

Zunächst eine schlechte Nachricht. Mit dem Fell von Kurzhaarkatzen ist es kaum möglich, Wolle herzustellen. Es wird Unterwolle benötigt, die nicht alle Katzen haben. Langhaarkatzen wie Maine Coon und Perser bringen zum Beispiel sehr viel davon mit. Unterwolle ist das, was sich unter dem Deckhaar verbirgt. Sie ist heller, wolliger und nicht so glänzend wie das Deckhaar. Beim Bürsten hängen die Haare der Unterwolle aneinander, fast als würden sie schon verfilzen.

Zunächst benötigt ihr Unterwolle. Das heißt bürsten, bürsten und noch einmal bürsten. Natürlich kann das Fell über einen längeren Zeitpunkt gesammelt werden. Mit professionelleren Gerätschaften sieht die Herstellung von Wolle aus Katzen- oder Hundehaar so aus.

Ich sehe schon eure langen Gesichter vor dem Bildschirm. Wer hat denn schon solche Geräte zu Hause? Das Auskämmen und Spinnen geht aber auch ohne Maschinen. Eure Hände reichen aus. Andere Hilfsmittel werden nicht benötigt. Im folgenden Video wird Schafwolle per Hand gesponnen. Das sieht noch nicht einmal besonders schwer aus.

Lust, es auszuprobieren? Dann schreibt doch mal in die Kommentare, ob es bei euch geklappt hat. Es muss ja nicht gleich ein Pullover werden. 😉

Check Also

Adventskalender fuer Katzen

Adventskalender für Katzen

Warum Adventskalender für Katzen nichts Schönes sind und welchen ich kaufen würde, wenn ich denn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.