Katze im Sommer – 5 Tipps zum Abkühlen

Wie lange ist es her, dass wir einen so tollen Sommer wie diesen hatten? Doch die Hitze kann auch zu schaffen machen. Nicht nur uns, sondern auch unseren Katzen. 5 Tipps, wie ihr euren Katzen die Möglichkeit geben könnt, sich abzukühlen.

Katze Sommer Abkuehlung

1. Kühle Fliese

Wenn es im Sommer sehr heiß ist, suchen Katzen gern kühlere Plätze auf. Oft liegen sie zum Beispiel in der Küche auf dem kühlen Fließenboden.

Wenn eure Katzen sich aber bevorzugt in einem anderen Raum aufhalten, könnt ihr ihnen dort eine Fliese anbieten. Fliesenreste hat fast jeder im Keller herumliegen. Wenn ihr keine habt, bestimmt euer Nachbar.

2. Trinkbrunnen

Trinkbrunnen animieren Katzen dazu, mehr zu trinken. Das Plätschern macht ihn erst so richtig interessant. Fließendes Wasser schmeckt zudem viel besser als stehendes.

Am besten wählt ihr einen Trinkbrunnen aus Keramik, denn Plastik bleibt Plastik, ist nicht gesund und landet früher oder später doch in der Umwelt. Auch bleibt das Wasser in Keramikbrunnen geschmackloser, denn aus Kunststoff lösen sich mit der Zeit Inhaltsstoffe heraus, die nicht schmecken und im schlimmsten Fall der Gesundheit schaden.

3. Gefrorene Hühnerbrühe

Es gibt tatsächlich Katzen, die an einfachen Eiswürfeln lecken. Wenn eure gefrorenes Wasser uninteressant finden, gibt es aber noch andere Möglichkeiten.

Ihr könnt Futter pürieren und mit etwas Wasser in Eiswürfelbehälter oder Muffinsformen einfrieren. Mit Hühnerbrühe kommt es oft noch besser bei den Katzen an.

Natürlich könnt ihr auch Joghurt verwenden, wenn eure Katzen es mögen und vertragen. Ich nehme gern griechischen Joghurt mit 10% Fettanteil.

4. Ventilator

Einige Katzen finden Ventilatoren ganz fürchterlich und ergreifen die Flucht, sobald man sie anschaltet. Doch es gibt auch die anderen Katzen. Die, die gezielt die Nähe des brummenden, Wind machenden Gerät suchen. Sie haben seinen Vorteil erkannt und lassen sich entspannt den Wind um die Nase wehen.

Schaut auf jeden Fall, dass es ein Ventilator ist, an dem sich eure Katzen nicht verletzen können. Die drehenden Blätter sollten durch ein feines Gitter geschützt sein, sodass weder Katzenpfote noch Katzenschwanz dazwischen geraten können.

5. Planschbecken mit Spielzeug

Der Großteil der Katzen macht seine Pfoten nicht gerne nass. Gibt man ihnen aber im Sommer die Möglichkeit, mit Wasser zu spielen, finden doch erstaunlich viele Katzen Interesse daran.

Dazu bietet ihr ihnen ein flacheres Gefäß mit Wasser an. Ein größerer Blumentopfuntersetzer aus Ton reicht schon aus. Ein kleines Spielzeug wie ein einfacher Tischtennisball macht es noch etwas interessanter.

Am besten stellt ihr es auf einen abwischbaren Boden wie den Fliesenboden der Küche oder gleich auf den katzensicheren Balkon, wo geplätschert werden darf.

Check Also

Weihnachten Katzen

Weihnachten mit Katzen – aber sicher!

Weihnachten – für viele die schönste Zeit des Jahres, auch mit Katze. Oft herrscht aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.