DIY – Katzenbett für die Fensterbank

Eure Fensterbrett verbreitern und euren Katzen einen kuscheligen, im Winter sogar gewärmten Liegeplatz bieten, das könnt ihr mit diesem Katzenbett für die Fensterbank.

Katzenbett Fensterbrett

Für das Katzen-Fensterbrett im folgenden Video hat Yvonne vom Mohntage-Blog (mohntage.com) eine Leimholzplatte verwendet. In diese wurden Löcher gebohrt. Das soll später dazu führen, dass die warme Heizungsluft, die ja immer nach oben steigt, von unten das Liegekissen der Katze wärmt. Eine ziemlich gute Idee, denn gerade in der kalten Zeit, die zugleich unsere Heizperiode ist, suchen sich Katzen gern warme Plätze.

Für den Liegeplatz werden zwei verschiedene Stoffe zugeschnitten – Baumwolle für die Unterseite und Teddyfleece für die Oberseite. Auf die schöne Seite des Baumwollstoffs werden Klettstreifen befestigt (nur die weiche Seite davon). Danach werden beide Stoff rechts auf rechts übereinander gelegt, sodass das Klett ebenfalls innen ist und mit Ausnahme einer Wendeöffnung zusammen genäht.

Auch die Ecken werden abgenäht und anschließend abgeschnitten, sodass das Kissen später nach dem Wenden keine knubbeligen Ecken hat. Nach dem Wenden wird das Kissen mit Füllwatte gefüllt und die Wendeöffnung zugenäht. Yvonne gibt den guten Tipp, Füllmaterial zu verwenden, dass 60°-Wäsche verträgt. Das schönste Kissen bringt nämlich nichts, wenn man es nicht richtig waschen kann, sollte mal eine Katze rauf spucken. Füllwatte könnt ihr in Bastelshops kaufen. Beliebt sind aber auch die preisgünstigsten Kopfkissen von IKEA.

Wenn man nun das Kissen auf das Brett legt, so wie es später auch liegen soll, kann man mit einem Bleistift entlang der Klettstreifen die Stelle markieren, wo die raue Seite des Klettband hingeklebt werden muss. Es wird danach aufgeklebt und das Fensterliegebrett muss nun nur noch an der Fensterbank befestigt werden. Das geht zum Beispiel mit Schraubzwingen.

Check Also

Kratzbaum Katze Kaktus DIY

DIY – Kaktus-Katzenkratzbaum

Hinter diesem Kratzbäumchen versteckt sich ein ganz einfaches Konstrukt. Wie aus Kunststoffrohren ein Kaktus für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.