DIY – Versteck für Katzenklo selber bauen #Ikeahack

Wie ihr aus einer Ikea Hol Holztruhe ein Versteck bzw. ruhigen Platz für die Katzentoilette bauen könnt, sehr ihr hier.

Versteck Katzentoilette bauen

Ikea Hol ist eine Wäschetruhe, die bei Katzenhaltern sehr beliebt ist, um dort die Katzentoilette unterzubringen. Sie hat den Vorteil, nicht verschlossen, sondern vergittert zu sein. Katzen können so ihr Geschäft geschützt und in Ruhe verrichten, ohne dass sie dazu in dunkler Enge sitzen. Außerdem sieht eine Holzbox – auch wenn die Ikea Hol sicher nicht die allerschönste ist – meist schöner aus als eine reguläre Plastik-Katzentoilette.

Auch die Durchlüftung ist hier gegeben, welche in geschlossenen Boxen und Truhen mit nur einem Eingang durchaus ein Problem darstellt. Kein Staub vom Katzenstreu sammelt sich drin, sondern verteilt sich durch die Löcher nach draußen. Das danken die Atemwege eurer Katzen.

Hier im Video wurde der Boden entfernt. So kann die Box direkt auf Fliesen stehen oder man wechselt den Boden mit etwas aus einem abwischbaren Material aus. Links und rechts in die kurzen Seiten wurden Öffnungen gesägt. Oft sieht man die Boxen mit nur einer Öffnung, doch eine zweite macht durchaus Sinn. So kann die Katzen reinlaufen, Geschäft verrichten und dort hinaus gehen, wo ihr Kopf gerade hin zeigt, ohne sich nochmals drehen zu müssen.

Die Kunststoffbox ist ebenfalls von Ikea. Sie heißt Samla und ist eine Aufbewahrungskiste, die es in verschiedenen Größen gibt. Sie hat einen schönen hohen Rand und man kann in sie ebenfalls Eingänge hinein schneiden.

Das Kissen auf der Kiste ist ebenfalls eine gute Idee. Sie schützt ein bisschen nach oben hin, kann als Liegeplatz genutzt werden und man kann sich als Halter ebenfalls darauf setzen, wenn die Katzentoilette gerade nicht besetzt ist. Ihr könnt dafür fertige Kissen nutzen oder euch etwas aus Schaumstoff und Baumwollstoff basteln bzw. nähen.

Check Also

Upcycling Katzenkorb Plastik

Upcycling Katzenkorb – Kampf dem Plastik

Wir haben überall Plastik. Leider. Wusstet ihr, dass es letztes Jahr Jubiläum hatte? Darauf ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.