Katze ist unsauber – mögliche Gründe

Landen Kot und Urin nicht im Katzenklo, ist die Katze unsauber, hat dies immer einen Grund. Folgende Ursachen stecken meist dahinter.

Katze ist unsauber

Gesundheitliche Probleme

Ganz häufig sind gesundheitliche Probleme die Ursache dafür, dass eine Katze unsauber ist. Das beudeutet keineswegs, dass eure Katze offensichtlich krank ist. Viele kleine Zipperlein seht ihr einer Katze zunächst gar nicht an.

Blasenentzündungen, Niereninsuffizienz, Schmerzen, Arthrose – ganz viel kann dahinter stecken. Um eine Krankheit als Ursache für die Unsauberkeit der Katze ausschließen zu können, muss sie tierärztlich untersucht werden. Dazu gehört neben einer allgemeinen Untersuchung auch die Untersuchung von Urin und Blut.

Katze markiert / wird geschlechtsreif

Katzen – vor allem Kater – werden zwischen sieben und zwölf Monaten geschlechtsreif. Dann beginnen vor allem die Kater häufig auch damit, ihr Revier zu markieren. Eine Kastration hilft in diesem Fall. Manchmal kann es aber sein, dass die Gewohnheit zunächst bleibt und bestehende Markierungsstellen weiterhin aufgefrischt werden. Hier kann eine sehr gründliche Reinigung inkl. Wechsel von nicht waschbaren, aber bereits markierten Gegenständen helfen. Dazu etwas Geduld und ggf. Unterstützung von außen, z. B. einem Verhaltens- oder Bachblütenberater.

Katze ist unsauber, weil noch zu klein für weite Wege

Kleine Katzen können, genau wie kleine Kinder, ihre Blase noch nicht so gut kontrollieren bzw. weniger lang anhalten. Ziehen sie nun neu in eine große Wohnung oder gar ein Haus mit mehreren Etagen, kann es schnell passieren, dass sie im Spiel zu spät merken, dass sie mal müssen und es nicht mehr zu ihrer Katzentoilette schaffen. Gern wird dann ein Teppich als Alternative genutzt und wenn dieser erst einmal nach Katzenpipi riecht, nutzen sie ihn häufiger. Mehrere Toiletten im ganzen Haus verteilt oder das Eingrenzen des Spielraums hilft hier sehr gut.

Etwas stimmt mit dem Katzenklo nicht

Katzentoiletten müssen groß genug sein, an richtiger Stelle stehen, ständig sauber und angemessen befüllt werden. Einige Katzen mögen Haubentoiletten. Die meisten bevorzugen aber offene Katzenklos, in denen sie sich bequem umdrehen können. Katzen profitieren außerdem von einer zweiten Toilette. So können sie Kot und Urin an verschiedenen Stellen verrichten und bei einer bestehenden Verschmutzung auf ein anderes Katzenklo ausweichen.

Der Standort sollte ruhig, aber jederzeit für die Katze gut erreichbar sein. Die Reinigung wird ein- bis zweimal am Tag durchgeführt und die Streu muss auch regelmäßig komplett ausgewechselt und die Katzentoilette komplett mit heißem Wasser und Spülmittel gereinigt werden.

Bei der Katzenstreu hat jede Katze ihre eigenen Vorlieben. Als Halter achtet am besten auf wenig Staubentwicklung und eine Körnung, über die Katzen auch gern laufen mögen. Eine angemessene Höhe ist wichtig, denn zum Verbuddeln der Hinterlassenschaften sind schon einige Zentimeter Streuhöhe notwendig.

Stress als Grund für Unsauberkeit bei der Katze

Eine neue Katze, ein neuer Mensch, ein Umzug und Disharmonie in der Katzengruppe sind häufig Gründe dafür, dass Katzen mit Unsauberkeit reagieren. Hier muss man als Halter seine Fühler ausstrecken und alles durchdenken, denn manches Problem ist für uns als Halter auf den ersten Blick nicht erkennbar.

Auch übermäßige Hygiene kann Katzen so verunsichern, dass sie unsauber werden. Normalerweise markieren Katzen ihren Haushalt mit Duftsekreten und dem deutlich sichtbaren zerkratzen von Gegenständen. https://www.katzenblog.de/2017/08/4-gruende-warum-katzen-moebel-zerkratzen-und-was-dagegen-hilft/ Werden Kratzmöbel aber immer wieder ausgetauscht und die dunklen Ränder an Stuhl- und Tischbeinen sowie Zimmer- und Möbelecken sofort weggeschrubbt, fühlt sich eine Katze nicht mehr wohl und sicher. Die Folge kann das Unsauber-werden sein.

Fehlkonditionierung – plötzlich ist die Katze unsauber

Gab es zuvor nie Probleme, tritt die Unsauberkeit bei einer Katze ganz plötzlich auf und können gesundheitliche Probleme ausgeschlossen werden, solltet ihr das Verhalten eurer Katze beobachten. Meidet sie die Katzentoilette richtig im großen Bogen und geht gar nicht mehr rauf? Dann könnte es sein, dass mal etwas unangenehmes passiert ist, als sie gerade auf ihrer Toilette war. Manchmal reicht schon ein plötzliches, lautes Geräusch, das fortan mit dem Katzenklo in Zusammenhang gebracht wird. Oder ein kurzer Schmerz, eine andere Katze, die ihr aufgelauert und sie gestört hat oder etwas ganz anderes. Dann gilt es, der Katze ihr stilles Örtchen wieder schmackhaft zu machen oder ein weiteres, ganz neues Katzenklo ganz woanders hinzustellen.

Check Also

weisse Katze taub

Wann wird eine weiße Katze taub?

Beliebt sind sie, die weißen Katzen. Doch manche bringen ein Risiko für Taubheit mit. Warum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.