Katzenstreumatte von Pfotenolymp im Test

Wie eine Welle rollen derzeit Katzenstreumatten durch die Katzenszene. Gefühlt hat sie jeder. Doch braucht man diese Vorleger mit Wabenstruktur wirklich? Ich habe sie ausprobiert, denn das Unternehmen Pfotenolymp hat angefragt, ob ich sie testen möchte.

Katzenstreumatte

Besonderheiten und Funktion der Katzenstreumatte

Die Katzenstreumatte ist wie eine Art Beutel aufgebaut und an einer Seite offen. Die Oberfläche hat eine löchrige Wabenstruktur, die Unterseite ist geschlossen.

Die Matte von Pfotenolymp ist aus Ethylenvinylacetat, einem wasserabweisenden Kunststoff, der nach seiner Verarbeitung eine gummiähnliche Struktur hat. Die Waben der Oberfläche sind daher nicht so hart wie festes Plastik, aber auch nicht so weich wie Gummi.

Katzenklo Auffangmatte Waben

Diese Konsistenz ist einerseits ideal, weil durch sie sich die Ballen der Katzenpfoten beim Hinüberlaufen etwas spreizen und sich so die Katzenstreu löst. Andererseits besteht die Gefahr, dass sehr sensible Katzen den Vorleger ihrer Katzentoilette meiden, weil sie ihn als unangenehm empfinden. Ihr solltet eure Katzen deshalb etwas beobachten. Die Durchschnittskatze wird damit aber wohl kaum Probleme haben.

Läuft eine Katze nun nach dem Toilettengang über die Katzenstreumatte, fallen die Katzenstreukrümel, die viele Katzen noch unter den Füßen haben, durch die offenen Löcher der Oberseite und verschwinden erstmal in der Matte.

Zum Ausleeren kippt ihr die Matte ganz einfach über der Mülltonne aus. Dazu könnt ihr sie an den langen Seiten festhalten oder die kleine Schlaufe zu Hilfe nehmen, die sich in der Mitte der Katzenstreumatte befindet. Stört euch diese Schlaufe, steckt ihr sie zurück in ihr Loch und sie ist nicht mehr zu sehen.

Katzenstreu Auffangmatte innen

Die Katzenstreumatte von Pfotenolymp ist 75 x 56 cm groß. Diese Größe macht durchaus Sinn, denn ein paar Schritte sollten Katzen schon über sie laufen, damit alles an Katzenstreu heraus fällt. Ungefähr 1 cm ist sie hoch. Nach meinem Empfinden ist es zu hoch, um den Vorleger unter das Katzenklo zu schieben, auch wenn es viele so machen. Mir steht die Toilette dann schon zu schief. Und die Katzentoilette ganz darauf zu stellen, macht wenig Sinn. Deshalb lege ich sie lieber davor. Da sie schwer und rutschfest ist, gibt es auch keine Probleme mit dem Verrutschen.

Vorleger Katzenklo Streuauffangmatte

Was beim Kauf eines Katzenlo-Vorlegers beachten

Solltet ihr euch für solch eine Katzenstreumatte entscheiden, achtet darauf, dass der Verkäufer die Matte nicht geknickt versendet. Das würde mit großer Wahrscheinlichkeit beschädigen. Von Pfotenolymp kam ein riesiges Paket, denn sie knicken nicht. Wie es aber bei anderen Händlern aussieht, weiß ich nicht.

Achtet außerdem auf das Material. Katzen laufen mehrmals täglich über eine solche Matte und putzen sich danach. Unnötige Chemie, Weichmacher und Co sollten nicht enthalten sein.

Fazit: Würde ich mir diese Katzenstreu-Auffangmatte kaufen?

Wir haben unsere Katzentoilette in einer großen Holztruhe mit Öffnung versteckt und eine Katze, die sie noch beim Aussteigen die Pfoten abschüttelt. Somit ist bei uns ein zusätzlicher Vorleger für die Katzentoilette nicht unbedingt nötig.

Katzenstreumatte Katzenklovorleger

Hätte ich aber eine Katze, die ständig Katzenstreu aus der Toilette heraus trägt, würde ich mir auf jeden Fall eine Katzenstreumatte wie diese kaufen. Funktionieren tut sie nämlich sehr gut. Auch bei der Qualität gibt es nichts zu meckern, denn sie macht einen stabilen Eindruck. Pflegeleicht ist sie noch dazu. Zum gründlichen Reinigen lässt sie sich gut in der Dusch- oder Badewanne abbrausen.

Ihr bekommt die Katzenstreumatte direkt im Pfotenolymp-Onlineshop und auch auf Amazon.

Preis – 29,98 EUR inkl. Versandkosten innerhalb Deutschlands. (Stand 11/2019)

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
Meine persönliche Meinung bleibt davon unberührt.

Check Also

Katzen-Kalendertipp: Literarische Katzenkalender 2020

Zum Verschenken oder zum Selberbehalten – Kalender braucht jeder. Für Katzenfreunde passen die literarischen Katzenkalender …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.