Katzenbett selber nähen mit Rand und Zugband

Katzenbetten lassen sich auf ziemlich einfache Arten nähen. Die Königin der selbstgenähten Katzenbetten ist für mich aber das zuziehbare Katzenbett, dessen Rand in Tortenstückformen genäht wird.

Katzenbett selber naehen mit Rand und Zugband

Ihr habt es bestimmt schon einmal gesehen. Wenn nicht, schaut euch das Video von Darina an. Sie zeigt genau, wie es geht. Sie spricht zwar russisch, die einzelnen Schritte erkennt ihr aber auch so.

Am besten nehmt ihr einen Baumwollstoff. Vielleicht habt ihr sogar einen Bettbezug, der euch optisch gefällt und den ihr nicht mehr braucht. Ihr könnt außerdem für die Ober- und Unterseite jeweils einen anderen Stoff verwenden. Zum Beispiel einen kühlen, glatten auf der einen und einen warmen, kuscheligen auf der anderen Seite.

Viele Katzenbetten werden aus Fleecedecken genäht. Ich bin inzwischen gar nicht mehr der große Freund davon. Zum Einen sind Fleecedecken synthetisch und enthalten Kunststoff. Zum anderen nervt es mich total, dass die Katzenhaare darin so stark hängen bleiben. Eine etwas wärmere Alternative zum glatten Baumollstoff wäre Biber, ein aufgerauter Baumwollstoff, den ihr sicher von der Biber-Bettwäsche kennt.

Zunächst legt ihr zwei kreisrunde Stücke Stoff links auf links aufeinander. Mit einem Trickmarker oder Ähnlichem zeichnet ihr euch gleichmäßige Tortenstücke ein. Außerdem zwei Kreise – einer ist der Außenrand der Liegefläche, der zweite die Naht zwischen Rand und Zugbandtunnel.

Anschließend werden die Linien der Tortenstücke zwischen innerem und äußeren Kreis vernäht sowie der innere Kreis. Beim Kreis lasst ihr zunächst eine kleine Öffnung zum Füllen. Nachdem ihr die Liegefläche mit Füllwatte gefüllt habt, verschließt ihr diese. Nun füllt ihr auch die Tortenstücke und vernäht den äußeren Kreis. Nun habt ihr nur noch die äußere Kante. In diese legt ihr euer Zugband. Die beiden Enden sollen später an einer Stelle heraushängen. Die Stoffränder klappt ihr nach innen, steckt sie fest und vernäht sie miteinander. Dabei beginnt und endet ihr direkt neben den Bandenden. Das Band könnt ihr auf diese Weise nach Belieben zusammenziehen und zu einer Schleife binden.

Check Also

Haengeutensilo Katze selber machen DIY

DIY – Hängeutensilo „Katze“ aus alter Jeans

Heute möchte ich euch ein ganz zauberhaftes DIY zeigen – ein Hängeutensilo in Form einer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.