Vergiftung durch neuen Mäuseköder

In Tierkliniken und Tierarztpraxen häufen sich Vergiftungfälle, die durch einen neuartigen Mäuseköder verursacht werden.

Vergiftung Katze Maeusekoeder

Der Wirkstoff Alpha-Chloralose ist in verschiedenen frei käuflichen Mäuseködern enthalten. Zum Teil ist der Wirkstoff so hoch dosiert, dass nur kleine Mengen gefressen werden müssen, um auch bei anderen Tieren eine Vergiftung hervorzurufen.

Während die zuvor verwendeten Gifte recht langsam wirkten und zu Blutgerinnungshemmung führten, wirkt Alpha-Chloralose ganz anders und vor allem sehr schnell. Das Gift wirkt depressiv auf das Zentralnervensystem. Die Tiere können extrem speicheln, gesteigerte Reflexe zeigen und ins Koma fallen. Vor allem aber lässt es die Körpertemperatur rapide abfallen, was unbehandelt schnell zum Tod führt.

In diesem Facebookbeitrag schildert die Tierklinik Wasbek in Schleswig-Holstein ihre Beobachtungen und Erfahrungen mit betroffenen Tieren.

https://www.facebook.com/kleintierklinik.wasbek/photos/a.1347282022022231/2813112032105882

Check Also

Katze rollig statt Kastration

Rollig trotz Kastration – das steckt dahinter

Katze wird rollig trotz Kastration? Das kann tatsächlich passieren und nennt sich Ovariant Remnant Syndrom …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.