DIY – schnelle Katzen-Rasselbällchen häkeln

Mit dieser Anleitung könnt ihr ratzfatz ein paar Spielbällchen für eure Katzen häkeln, dich nicht nur herum rollen, sondern dabei sogar spannende Geräusche machen.

Katzenbaelle haekeln

Ein paar Anleitungen für Spielbälle habe ich euch bereits auf dem Katzenblog gezeigt. Hier findet ihr eine kleine Sammlung. Auch Häkelbällchen waren dabei.

Diese von Küma Tutorials sind aber besonders, weil eine kleine befüllbare Plastikkugel eingehäkelt wird. Ihr kennt sie bestimmt als Weihnachtskugeln. Man kann sie aufmachen und etwas hinein tun. Zu Weihnachten sind es vielleicht Deko oder ein paar kleine Süßigkeiten. Diese Kugeln würde Katzenspielbälle zu verwenden ist eine ganz tolle Idee, wie ich finde. Die Kugeln im Video haben einen Durchmesser von 2 cm. Wem das zu klein ist, der nimmt größere, denn im Bastelbedarf gibt es sie in allen erdenklichen Größen.

Für die Katzenbälle, als Füllung für die Kunststoffkugel, wird etwas benötigt, das Geräusche macht, denn das macht das Katzenspielzeug noch interessanter. Im Video werden kleine Steinchen und Perlen verwendet. Besorgte Katzenmamas denken wie ich vielleicht auch gleich daran, was passieren könnte, wenn eine Katze den Ball doch unbemerkt kaputt bekommt. Zwar ist dies ziemlich unwahrscheinlich, wenn die Kugel fest verschlossen und die Hülle fest gehäkelt wurde, aber man weiß ja nie. Deshalb finde ich Reis, trockene Erbsen oder Linsen auch ganz gut als Füllung geeignet geeignet.

Gut finde ich den Hinweis zur Wolle. Naturmaterialien sollten immer die erste Wahl sein, z.B. Baumwolle oder Schafwolle. Kunstgarne werden aus Kunststoffen hergestellt und man weiß nie, wie sie bei einer Katze bzw. in einer Katze wirken, wenn diese viel mit den Katzenbällen spielt und sie vielleicht auch ins Maul nimmt. Wolle mit Farbverläufen machen diese Bällchen besonders schön.

Check Also

Kratzbaum Katze Kaktus DIY

DIY – Kaktus-Katzenkratzbaum

Hinter diesem Kratzbäumchen versteckt sich ein ganz einfaches Konstrukt. Wie aus Kunststoffrohren ein Kaktus für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.